2008

28.12.  Verkehrsunfall

Am 28. Dezember wurde die FF Tulfes um 17.42 Uhr wegen eines Verkehrsunfalles alarmiert. Auf der Landesstraße Richtung Hall kam eine junge Tulferin mit dem Pkw im Bereich der Betonkurve ins Schleudern, worauf sich der Pkw überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Aufgrund der Vermutung von eingeklemmten Personen wurde zeitgleich auch die FF Hall mit ihrer Bergeschere alarmiert.

Gottseidank konnte sich die nur leicht verletzte Fahrerin selbst befreien, woraufhin die Haller Kameraden wieder einrückten. Die FF Tulfes sicherte die Unfallstelle ab, baute den Brandschutz auf, klemmte die Batterie des Unfallfahrzeuges ab, platzierte das Fahrzeug sicher am Straßenrand und säuberte die Unfallstelle.

Dann rückten Tank und LfB Tulfes wieder ins Gerätehaus ein.

Ein Dank für die gute Zusammenarbeit an Rettung, Polizei und Feuerwehr Hall.


1.7.  Wassereindruch in Tiefgarage

Am 1. Juli zog gegen 19 Uhr ein größeres Unwetter mit teilweise Hagelschauer über Tulfes und führte zu einer Überschwemmung einer Tiefgarage im Bereich Angererweg.

Telefonisch wurde die FF Tulfes um Hilfestellung gebeten und rückte mit fünf Mann und zwei Fahrzeugen aus. Unter Zuhilfenahme des Hochdruckschlauches wurde gemeinsam mit den Bewohnern die knöchelhoch überschwemmte Tiefgarage von den Wasser- und Schlammmassen befreit.

Nach ungefähr eineinhalb Stunden war die Arbeit erledigt und die Feuerwehr rückte ab.

Fotos: FF Tulfes


23.6.  Sturmschäden auf Landesstraße

Am 23. Juni zog gegen 16.30 Uhr eine Sturmfront auch über das Gemeindegebiet von Tulfes. Um 16.40 wurde die FF TUlfes wegen mehrer Baumwürfe auf der Mittelgebirgsstraße (ca. 500 m Fahrtrichtung Hall nach dem Ortsende von Tulfes) alarmiert. Tank Tulfes rückte mit 9 Mann aus und behob die Schäden an der Einsatzstelle. Während dieser Arbeit kam ein Funkspruch von der Leitstelle über einen weiteren schweren Baumwurf im Bereich Volderwald, woraufhin die Pumpe Tulfes - die im Gerätehaus in Bereitschaft stand - zu diesem Einsatz abkommandiert wurde.

Nach Beendigung ihres Ersteinsatzes unterstützte die Mannschaft von Tank Tulfes noch den zweiten Trupp in Volderwald bei den Aufräumungsarbeiten.

Gegen 17.40 Uhr rückten beide Fahrzeuge wieder ins Gerätehaus ein.


30.5.  Fehlalarm

Am 31. Mai wurden um 16.02 Uhr die Feuerwehren Tulfes und Volders alarmiert. Grund war ein Feuer mit starkem Rauch im Bereich Aschbacher. Dort wurde jedoch nur biogener Abfall verbrannt, und dies bereits am Vormittag der Gemeinde und weiter der Landesleitstelle gemeldet. Vermutlich aufgrund geografischer Missverständnisse zwischen Anrufer und Leitstelle wurde die Sirene in Tulfes ausgelöst.

Tank Tulfes rückte mit 9 Mann Besatzung aus, kehrte jedoch um 16.30 Uhr wieder ins Gerätehaus zurück. 


10.5.  Versuchte Katzenbergung

Um 20.35 Uhr wurde von der ILL über Pager zur Tierbergung alarmiert. Vier Mann der FF Tulfes rückten nach Oberlavieren aus. Dort wartete bereits der Besitzer und wies die Männer zu jenem Baum, auf dem in 13 Meter Höhe die Katze saß.

Aufgrund der Höhe und schweren Unzugänglichkeit wurden die Kollegen der FF Rinn telefonisch um Hilfestellung gebeten, die auch mit ihrer Leiter anrückten. Sämtliche Bergeversuche scheiterten jedoch, da die Katze beim Annähern der Feuerwehrmänner bis zum Wipfel hinaufkletterte. Danach wurde die Aktion wegen der hereinbrechenden Dunkelheit abgebrochen und mit dem Besitzer telefonischer Kontakt am nächsten Tag vereinbart: Dieser meldete sich auch gleich um 9 Uhr früh und teilte mit, dass die Katze inzwischen von alleine heruntergeklettert ist.


29.4.  Ölspur

Am 29. April ereignete sich vor 20 Uhr ein Verkehrsunfall in Volderwald (Bereich Mühlinger). Telefonisch wurde die Feuerwehr von einem zufällig vor Ort befindlichen Kameraden informiert, um ausgetretenes Öl zu binden. Gegen 20 Uhr rückten zwei Mann mit dem LAST aus und beseitigten die Spuren des Unfalls. Um 21.30 Uhr war dieser Einsatz beendet.

Beim Unfall entstand an den Fahrzeugen nur Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.


1.3.  Baumwurf

Zum dritten Mal in Folge wurde die FF Tulfes am 1. März um 17.12 Uhr wegen eines Baumsturzes im Bereich der Landesstraße Richtung Hall ca. 500 m nach dem Ortsende von Tulfes alarmiert.

Die Polizei befand sich bereits vor Ort und sicherte die Straße. Der in die Landesstraße hängende Baum war in kürzester Zeit beseitigt. Nach den Aufräumungsarbeiten und eine Kontrollfahrt des LAST Tulfes bis zum Kreuzhäusl rückten die Florianijünger wieder ins Gerätehaus ein.

Fotos: FF Tulfes


4.2.  Baumwurf

Am 4. Februar um 4.06 Uhr wurde die FF Tulfes wegen eines Baumwurfes auf der Landesstraße alarmiert und rückte mit 12 Mann zur Einsatzstelle ca. 500 m unterhalb von Bramor aus. Der Baum konnte rasch entfernt werden. Während der Tank Tulfes wieder einrückte, unternahm der LAST Tulfes noch eine Kontrollfahrt nach Gasteig, ehe nach ca. 50 Minuten der Einsatz endgültig beendet war.


16.1.  Baum fiel auf Landesstraße

In der Nacht auf 16. Jänner stürmte es sehr kräftig in unserer Region. In Lans erreichte der Fön zum Beispiel Windgeschwindigkeiten von über 110 km/h. Die Sirenenalarmierung wurde in Tulfes um 4.49 Uhr ausgelöst, weil ein Baum umgestürzt und auf die nach Hall führende Landesstraße (ca. 500 m nach dem Ortsende) gestürzt war. Die FF Tulfes rückte mit zwei Fahrzeugen aus. Zufällig befanden sich aber auch zwei Mann der Straßenmeisterei vor Ort, welche an der Behebung des Schadens bereits arbeiteten. So sicherte die Feuerwehr die Straße ab und übernahm die Aufräumarbeiten.

Ein Fahrzeug unternahm noch eine Kontrollfahrt nach Gasteig bis zum „Grafenhof“ und weiter nach Volderwald, ehe die Mannschaft nach ca. 1 Stunde wieder ins Gerätehaus einrückte. 


Sie brauchen uns ?

Notruf:

Feuerwehr    122

Polizei           133

Rettung         144

Alpinnotruf   140

In weniger dringenden Fällen:

Kdt. Simon Gatt              0664 / 381 37 64

Kdt. Stv. Armin Kössler  0660 / 707 61 76

Helmut Kohler                0664 / 34 20 304

Jürgen Wildauer              0650 / 77 04 100