2007

26.12.  Bergehilfe bei Rodelunfall

Am 26. Dezember 2007 kamen zwei junge Tulferinnen gegen 11.35 Uhr ca. 100 m oberhalb des Weindler-Fischteiches beim Rodeln vom Weg ab und stürzten einige Meter in ein kleines Bachbett ab. Dabei zogen sich beide schwere Verletzungen zu. Neben den Rettungskräften wurden auch die Eltern verständigt. Auch zwei Mann der Feuerwehr rückten um ca. 11.45 Uhr mit dem LAST aus, weil diese telefonisch verständigt wurden. Am Unglücksort befanden sich bereits der Notarzt von C1 sowie die Rettung Wattens, welche die beiden Mädchen medizinisch versorgten. Wegen der vermuteten schweren Rückenverletzung eines der Mädchen wurde nach Rücksprache mit dem Notarzt klar, dass für eine sichere Bergung mehrere Männer benötigt werden, worauf sich der Einsatzleiter der Feuerwehr um 12.04 Uhr entschloss, die Sirene auszulösen.

Binnen kürzester Zeit befanden sich zusätzlich neun Mann vor Ort und bargen gemeinsam mit den Rettungskräften das Mädchen aus dem unwegsamen und vor allem stark vereisten Gelände. Während eines der Opfer mit der Rettung abtransportiert wurde, wurde das zweite für die Taubergung durch den Hubschrauber vorbereitet, zu einer geeigneten Stelle gebracht und von dort ins Krankenhaus geflogen.

Nach mehrtägigen Klinikaufenthalten sind inzwischen beide wieder in häusliche Pflege entlassen. Wir wünschen ihnen an dieser Stelle eine schnelle und vollständige Genesung. Dabei ein großer Dank an die Einsatzkräfte (Hubschrauber-Team C1, Rettung Wattens und Feuerwehr Tulfes) für die professionelle Hilfestellung. Ein Dank auch an Bernhard Graf für die Bilder.

(Quelle: Tulfer Gemeindeblatt, Jänner 2008)

Fotos: Bernhard Graf


9.12.  Autobrand Neue Gufl

Am Sonntag, den 9. Dezember um 13.23 Uhr wurde die FF Tulfes wegen eines Autobrandes alarmiert. Der Motorraum eines Pkws war in unmittelbarer Nähe des Gasthofs Neue Gufl in Brand geraten. Mit zwei Fahrzeugen und 12 Mann begaben sich die Florianijünger zum Einsatzort und hatten den Brand rasch unter Kontrolle, vor allem auch deshalb, weil vor Ort befindliche Personen mit Feuerlöschern bereits gute Vorarbeiten geleistet hatten.

(Quelle: Tulfer Gemeindeblatt, Dezember 2007)

Fotos: Bernhard Graf


15.11.  Autounfall Hiandlweg

Am 15. November um 8.56 Uhr wurden die Feuerwehren Tulfes und Hall zu einem Autounfall am Hiandlweg gerufen. Tulfes rückte mit 9 Mann zum Unfallort aus.

Dort war ein Tulfer mit seinem Pkw vom rutschigen Weg abgekommen und ca. 20 m unterhalb seitlich an einen Baum geprallt. Die Rettung sowie das Kommandofahrzeug der FF Hall befanden sich bereits vor Ort und bargen das Unfallopfer aus dem Auto. 

Die Männer der FF Tulfes zogen den beschädigten Pkw zum Weg herauf. Dabei ein Dank an die Rettung Hall sowie an die FF Hall für die gute Zusammenarbeit.

(Quelle: Tulfer Gemeindeblatt, Dezember 2007)


Sie brauchen uns ?

Notruf:

Feuerwehr    122

Polizei           133

Rettung         144

Alpinnotruf   140

In weniger dringenden Fällen:

Kdt. Simon Gatt              0664 / 381 37 64

Kdt. Stv. Armin Kössler  0660 / 707 61 76

Helmut Kohler                0664 / 34 20 304

Jürgen Wildauer              0650 / 77 04 100